WSC-Regeln

Hier findet ihr unser Regelwerk mit allen dazugehörigen Paragraphen.
Benutzeravatar
bvbfan79
Administrator
Administrator
Beiträge: 5634
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 18:24:43
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 1564 Mal
Status: Offline

WSC-Regeln

Beitrag #1 von bvbfan79 » Sa 17. Dez 2016, 13:49:21

WSC-Regeln

§ 0 Grundordnung

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt [Artikel 2 (1), GG].

(2) Jedes Mitglied lässt den Fairplay-Gedanken in sein Handeln einfließen: Fairness ist die Tugend des Sports. Sie ist die moralische Haltung, durch die sowohl das Reglement im Einzelnen wie auch die sportliche Einstellung als solche gewahrt werden. Sie gebietet vor allem die Anerkennung und Einhaltung der Spielregeln, den partnerschaftlichen Umgang mit dem Gegner, die Fähigkeit sich in kritischen Situationen des Wettkampfes von der eigenen Rolle zu distanzieren, auf gleiche Chancen und Bedingungen zu achten, das Gewinnmotiv zu begrenzen, Haltung in Sieg und Niederlage zu bewahren.

(3) Die allgemeinen Forenregeln, die Grundordnung und sämtliche WSC-Regeln werden mit Anmeldung im WebSoccer akzeptiert. Ihre Anerkennung und aktive Umsetzung sind Voraussetzung für eine Teilnahme am Spiel. Jeder Mitspieler ist verpflichtet, sich mit den Spielregeln vertraut zu machen sowie deren Kenntnis in Verbindung mit den WSC-News auf dem laufenden zu halten. Verstöße werden mit Geldstrafen, Vereinsentzug oder Sperren geahndet.

(4) Das WSC-Team behält sich vor, in den Regeln nicht erwähnte Vorkommnisse zu beurteilen und auf Basis dieser Beurteilung Entscheidungen zu treffen, um die Wahrung der Grundordnung sicherzustellen. Die Entscheidungen des WSC-Teams dürfen in konstruktivem Maß und unter der Beachtung der Grundordnung in Frage gestellt werden.


§ 1 Manager

(1) Mehrfachaccounts sowie das Verschlüsseln von IPs mittels Proxy o.Ä. sind verboten. Manager die des Öfteren die gleiche IP haben, müssen dies unter Akzeptierung eines kompletten Transferverbots hier im Forum melden.
Besteht ein begründeter Verdacht auf einen Mehrfachaccount, kann das WSC-Team nach interner Prüfung diesem Account den Verein entziehen.

(2) Userdaten werden nicht an Dritte weitergegeben. Falls ein User seine Zugangsdaten an Dritte weitergibt, ist er selbst dafür verantwortlich, was mit seinem Account passiert.

(3) Bei Abwesenheit wird empfohlen sich hier im Forum zu melden und einen der WSC-Verantwortlichen um Vertretung zu bitten.
Wer für ein Pflichtspiel der Profi- oder Jugendmannschaft keine oder eine unvollständige Aufstellung abgibt, wird wie folgt bestraft:

Wer in drei Pflichtspielen der Profis (Liga, Pokal, CL, EL) in Folge keine Aufstellung abgibt, wird entlassen.

Nichtabgaben Profis Jugend
1-4 pro Saison -5 % Fanbeliebtheit -3 % Fanbeliebtheit
5-7 pro Saison -8 % Fanbeliebtheit +1 Woche Transfersperre -5 % Fanbeliebtheit +1 Woche Transfersperre
8 pro Saison Entzug +1 bleibende Nichtabgabe bei den Profis
3 Nichtabgaben in Folge Entlassung

Teams die einen Manager haben, welcher nicht oder unvollständig aufstellt, spielen mit einem Stärkeabzug.
Teams ohne Manager spielen mit variablen Einstellungen. Die Aufstellung der Spieler findet nach unterschiedlichen Kriterien statt. Das Team erhält keinen Stärkeabzug.

Ab der achten Nichtabgabe wird dem Manager zur darauf folgenden Saison die Jugendmannschaft entzogen.
Mit dem Entzug der Jugendmannschaft wird diese abgemeldet und nimmt bis zu einer Neuanmeldung nicht mehr am Spielbetrieb der Jugendligen teil.
Der Manager darf dann für eine Saison keine Jugend mehr melden und muss danach bei einer Neuanmeldung in der untersten Jugendliga wieder starten.

(4) Vereinswechsel sind nur alle 6 Wochen und maximal 2-mal pro Saison erlaubt.

(5) Manager die sich für einen neuen Verein bewerben, haben ab dem Zeitpunkt der Abgabe der Bewerbung bis zur Vergabe des Vereins eine Transfersperre. Die Teilnahme an Auktionen ist erlaubt.

(6) Jeder Manager erhält nach Übernahme eines Vereins eine Transfersperre von 5 x 24 Stunden. Das genaue Ende dieser Sperre wird im WSC-Menü angezeigt. Während dieser Zeit dürfen weder schriftliche Transfervereinbarungen jeglicher Art im Forum getätigt, Spieler entlassen, Spieler auf die Transferliste gesetzt oder Spieler von der Transferliste verpflichtet werden. Von dieser Transfersperre sind nicht betroffen die Teilnahme an Auktionen sowie Einberufungen. Bei Missachtung werden beteiligte Parteien mit Erteilung/Verlängerung einer Transfersperre, Geldstrafen oder Vereinsentzug bestraft.


§ 2 Vereine

(1) Geldleihen zwischen Vereinen sind verboten.

(2) Vereine mit negativem Kontostand dürfen aktiv keine weiteren Ausgaben tätigen und müssen auf Nachfrage des WSC-Teams einen Schuldenabbauplan vorlegen. Vereine, die darüber hinaus zum Saisonabschluss ein negatives Budget aufweisen, dürfen nach Prüfung durch das WSC-Team in der darauf folgenden Saison nicht an internationalen Wettbewerben teilnehmen.
Länger verschuldete Vereine können mit Zwangsversteigerungen, Punktabzug oder Entlassung des Managers bestraft werden.

(3) Es dürfen maximal 60 Spieler im Kader sein. Dieses Limit kann durch den Ausbau des Vereinsumfeldes in drei Stufen auf maximal 70 Spieler erweitert werden. Zum Kader zählen alle fest verpflichtete und verliehene Spieler. Zukünftige Veränderungen haben keinen Einfluss auf die Bewertung der aktuellen Kadergröße. Bei Zuwiderhandlung durch Unterschreitung oder Überschreitung dieser Grenzen erfolgen Geldstrafen von 500.000 € pro fehlendem oder überschüssigem Spieler. Bei Nichteinhaltung innerhalb der Fristsetzung zur Reduzierung der Kadergröße kommt es zu Zwangsversteigerungen.

(4) Jeder Verein darf jeweils einen Kapitän für den Profi- und Jugendkader nominieren. Sind während eines Pflichtspiels zwei oder mehr Kapitäne nominiert, erfolgt eine Geldstrafe in Höhe von 500.000 € pro überschüssigem Kapitän.

(5) Jeder Verein darf unter Angabe genauer Vertragsklauseln hier maximal 2 Vereinspartner anmelden.


§ 3 Spieler

(1) Manager sind verpflichtet für die Aktualität ihrer Spielerdaten zu sorgen.

(2) Alle Manager haben über die Bearbeitungsfunktion im Spielerprofil Zugriff auf die Daten aller WSC-Spieler.
Über diese Funktion können Änderungen beim WSC-Team beantragt werden. Dem Antragsteller obliegt dabei eine besondere Sorgfaltspflicht und die Pflicht der vorherigen Prüfung auf Korrektheit sowie auf Übereinstimmung mit den einschlägigen Spielregeln.
Ein Antrag mit Bezug auf Vereinswechsel oder Karriereende darf frühestens am Tage der Gültigkeit des neuen Vertrages bzw. am Ende des laufenden Vertrages gestellt werden. Ein Vorgriff auf bevorstehende Wechsel ist nicht gestattet.
Verstößt ein Manager gegen diese Obliegenheiten, wird bei falscher Datenänderung von Marktwert, RL-Verein sowie TM und FL-Links eine Geldstrafe von 100.000 EUR verhängt.
Beim RL-Verein ist es nicht erlaubt, bei verliehenen RL-Spielern den Leihverein einzutragen - der Mutterverein muss erhalten bleiben.
Auch darf nicht das Land oder der Kontinent eingegeben werden, wenn im Menü ein RL-Verein bzw. ein Land zur Auswahl stehen.
Bei falscher Datenänderung von Positionsanpassungen wird von Fall zu Fall entschieden, ob ein grober Verstoß gegen § 9 Positionsanpassungen vorliegt oder nicht.
Für jeden erfolgreich genehmigten Änderungsantrag betreffend Marktwert, RL-Verein sowie TM und FL-Links wird eine Prämie von 10.000 EUR gezahlt. Die maximal erreichbare Summe beträgt dabei 500.000 EUR pro Monat sprich 50 Spielerbearbeitungen.

Anträge auf Positionsänderungen von Nationalspielern sind während der WM und KM-Turniere untersagt.
Die Verantwortung hierfür trägt der Manager des Vereins, dem der Nationalspieler angehört.
Eine Prüfung durch das WSC-Team erfolgt dabei nicht.
Sollte trotzdem ein solcher Antrag gestellt und genehmigt werden, kann der Manager der betroffenen Nationalmannschaft unmittelbar die Zurücksetzung der Positionen während der Turnierdauer beim WSC-Team beantragen.
Im Wiederholungsfall einer unerlaubten Beantragung erfolgt eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 EUR für den Manager des entsprechenden Vereins.
Anträge auf Positionsänderungen von Nationalspielern, die nicht bei einem WSC-Verein unter Vertrag stehen, sind dagegen erlaubt.

(3) Falls ein Spieler im Real Life seine Karriere beendet hat, muss dies über die Bearbeitungsfunktion im Spielerprofil gemeldet werden. Der betroffene Spieler wird dann zum Ende der laufenden WSC-Saison gelöscht. Vorzeitige Meldung, wenn z.B. der Vertrag noch läuft, ist nicht erlaubt.
Spieler mit bevorstehendem Karriereende dürfen nur noch ohne Kaufoption verliehen oder entlassen aber nicht mehr verkauft werden.
Spieler, die ihre Karriere beendet haben, bekommen eine Wechselsperre bis SE. Spieler, die verstorben sind, werden umgehend aus dem WSC gelöscht.

Bei Karriereende durch Verletzungen oder Tod beträgt die Abfindung für den Manager der letzte Marktwert bei tm.de des Spielers * den Faktor analog zu den Einberufungen:

16 - 20: 4 x M
21 - 24: 3,5 x M
25 - 28: 3 x M
29 - 32: 2,5 x M
33+: 1,5 x M

(4) Spieler mit unbekanntem Marktwert auf transfermarkt.de erhalten einen Marktwert von 50.000 €.

(5) Spieler, die beim Jugendkadercheck vor dem jeweiligen Saisonbeginn im WSC noch nicht das 23. Lebensjahr vollendet haben und die einen Marktwert nicht höher als 3,0 Mio EUR besitzen, gelten als Jugendspieler.
Jugendspieler dürfen sowohl wechselnd in Profiligen als auch in Jugendligen eingesetzt werden.
Jugendspieler mit dem Status Leihspieler dürfen dagegen nur in Profiligen spielen.
Erreicht ein Jugendspieler nach dem Jugendkadercheck das 24. Lebensjahr oder wird danach sein Marktwert höher als 3,0 Mio eingestuft, ist er weiterhin während der laufenden Saison in seiner Jugendliga spielberechtigt. Wird dieser Jugendspieler jedoch zwischenzeitlich in der Profiliga eingesetzt, erlöscht unmittelbar die Spielberechtigung für die Jugendliga.


§ 4 Transfers

(1) Transfers können zur sofortigen Durchführung entweder zur Saisonhälfte (WP) oder zum Saisonende (SE) im Transferbüro vereinbart werden. Das Saisonende ist mit Ausschüttung der Saisonprämien erreicht. Im Rahmen eines Transfers ist keine Splittung von Durchführungszeitpunkten erlaubt.

(2) Transfers müssen von beiden Managern verbindlich bestätigt werden. Die Bestätigung erfolgt durch Annahme im Transfermenü oder schriflich im Meldethread im Forum. Transfers dürfen nur dann per Meldethread im Forum vereinbart werden, wenn sie mehr als 3 Spieler auf einer Seite umfassen. Das Editieren von Transfermeldungen ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung erhebt das WSC-Team eine Strafgebühr.

(3) Jeder Spieler muss nach einem Transfer seine 30-tägige Wechselsperre absitzen, bevor er wieder wechseln darf. Eine Leihe ist während dieser Zeit erlaubt. Einberufungen zählen auch als Transfers.

(4) Verboten sind: - Rückkaufoptionen und Ratenzahlungen, - Ablöse- und Leihsummen, die das aktuelle Budget übersteigen, - Transfers mit Spielern von oder zu bereits abgestiegenen Vereinen, - Transfers mit Spielern, die sich nicht im Kader der eigenen Mannschaft befinden, - Transfers mit Spielern, die bereits einen gültigen Transfer in der Zukunft haben, - Transfers mit Spielern, die Wechselsperre haben, - Transfers mit Spielern bei Vereinen deren Manager Transfersperre haben.

(5) Transfers, die zu einem späteren Durchführungszeitpunkt (WP oder SE) vereinbart wurden, können im beidseitigen Einvernehmen der aktuellen Manager der betroffenen Vereine und vorbehaltlich einer Prüfung durch das WSC-Team annulliert und nicht durchgeführt werden.
Die Annullierung ist kostenpflichtig und beträgt 100.000 EUR.

(6) Das WSC-Team behält sich vor in begründeten Ausnahmefällen abweichend der Regeln zu entscheiden. Über Manager, die mehrfach außerhalb der Regeln Transfers durchführen, kann das WSC-Sportgericht entscheiden.


§ 5 Leihen

(1) Es sind nur Leihen eines Spielers mit einem Marktwert von bis zu 15.000.000 € erlaubt. Eine Leihe für eine ganze Saison darf maximal 2.000.000 € betragen. Eine Leihe für eine halbe Saison (bis bzw. ab der Saisonhälfte) darf maximal 500.000 € betragen.

(2) Jeder Verein darf maximal 5 Spieler leihen und 8 Spieler verleihen. Bei Zuwiderhandlung wird der Leihspieler zurücktransferiert und es erfolgt eine Geldstrafe in Höhe der Leihgebühr für den betroffenen Verein.

(3) Leihen bis zur Saisonhälfte / zum Saisonende dürfen aus Sicht des leihenden Vereins nur bis zu folgenden Spieltagen getätigt werden.
13./26. Spieltag - England, Italien, Spanien, Frankreich, Schottland
12./24. Spieltag - Schweiz, Österreich
11./22. Spieltag - Portugal, Niederlande, Türkei

(4) Kaufoptionen können ab dem 30. Tag nach Durchführung der Leihe bis zum Ende der Saison im Transfermenü gezogen werden.

(5) Hat ein Leihspieler zu den klassischen Konditionen einer Leihe (bis zur Winterpause oder bis zum Saisonende) den Verein gewechselt, können während der Saison beide Manager trotzdem einvernehmlich vereinbaren, die Leihe zu einem beliebigen verhandelbaren Zeitpunkt zu beenden. Die Leihe muss dabei mindestens vier Wochen gedauert haben. Der gleiche Spieler darf anschließend nur noch einmal in derselben Saison verliehen werden; die Summe seiner Leihgebühren darf 2,0 Mio nicht überschreiten.
Über eine eventuelle Rückzahlung der gesamten Leihgebühr, über einen Teilbetrag oder auch über einen Verzicht auf Rückzahlung kann ebenfalls frei verhandelt werden. Darüber hinaus gehende Zahlungen sind nicht gestattet.
Haben sich beide Manager geeinigt, stellen beide einen entsprechenden formlosen Antrag an das WSC-Team, und zwar im Forum des WSC-Transfermarkt im Unterforum Leihgeschäfte.
Das WSC-Team wickelt dann nach Genehmigung das Leihgeschäft ab. Die Annullierung ist kostenpflichtig und beträgt für jeden Verein 100.000 EUR.

(6) Manager mit IP-Gleichheit und entsprechendem Transferverbot dürfen untereinander maximal 2 Spieler für eine ganze oder halbe Saison kostenlos verleihen.
Dabei gelten alle Bestimmungen in den Spielregeln Leihen § 5 und müssen sinngemäß (unter Ausnahme der Kosten und Kaufoptionen) eingehalten werden.
Bei Zuwiderhandlungen erfolgt analog zum Absatz 2 eine Geldstrafe.
Der Transfer eines Leihspielers erfolgt auf Antrag beider Manager und nach Genehmigung durch das WSC-Team im Unterforum Leihgeschäfte, Thread „Leihen bei IP-Gleichheit“.

(7) Das Prinzip der Leihen besteht darin, finanzschwächeren Vereinen zu helfen, ihren Kader zu verstärken und somit konkurrenzfähiger zu werden. Dieses Prinzip wird unterlaufen, wenn mit einer Leihe die Bedingung zu einem Transfer eines oder mehrerer minderwertiger Spieler, möglichst noch zu überhöhten Preisen, gestellt wird.
Deshalb ist die Kopplung von Leihgeschäften mit Transfers unerwünscht.
Das WSC-Team behält sich vor, solche Transfers nach Prüfung gegebenenfalls zurückzusetzen.

§ 6 Auktionen

(1) In regelmäßigen Zeitabständen werden Spieler aus dem Bereich transfermarkt.de, die noch nicht bei einem WSC-Verein verpflichtet sind, in Auktionen angeboten.
Die Auktionen bestehen aus verschiedenen Auktionsarten (siehe Auktionshaus) und werden von einem WSC-Teammitglied geleitet. Die Entscheidungen des Auktionsleiters sind nicht anfechtbar.

(2) Für Spieler bei Auktionen darf ein Manager nur so viel bieten, dass sein Vereins-Budget auch nach Abzug der gebotenen Summe noch positiv ist. Dies schließt den Zeitpunkt des Gebotes sowie das Ende der Auktion ein. Dasselbe gilt, wenn der Manager für mehrere Spieler bietet. Manager mit einer Transfersperre bei Übernahme eines neuen Vereins dürfen an Auktionen teilnehmen.

(3) Gebote im jeweiligen Auktions-Thread sind verpflichtend und dürfen weder nachträglich bearbeitet noch annulliert werden.
In den Auktions-Threads dürfen ausschließlich Gebote abgegeben werden; andere Beiträge sind verboten.

(4) Bei Undercoverauktionen (inkl. Vickrey-Auktionen) und Bereichsauktionen darf pro Spieler nur ein Gebot per PN an den Auktionsleiter verschickt werden. Wird eine zweite PN verschickt, sind beide Gebote für diesen Spieler ungültig. Die Nennung des Vereinsnamens in der PN ist zwingend.
Der teilnahmeberechtigende Marktwertdurchschnitt errechnet sich aus den teuersten 19 Spielern, die fest zum Kader gehören. Darunter fallen keine geliehenen Spieler, jedoch verliehene Spieler.

(5) Zusätzliche Regeln des Auktionsleiters in den Auktions-Threads sind bindend.

(6) Bei Verstößen gegen § 6 der Spielregeln sowie gegen die zusätzlichen Auktionsregeln erfolgt eine Geldstrafe in Höhe von 500.000 €.
Mit jedem weiteren Vergehen steigt dieser Betrag um weitere 500.000 €.


§ 7 Spielereinberufungen

(1) Ein Verein darf Spieler kostenpflichtig einberufen, welche bei WSC bei keinem anderen Verein aber im Real Life fest beim Verein spielen und noch nicht fest bei einem anderen Verein unterschrieben haben. Findet sich auf transfermarkt.de keine Bestätigung des Wechsels aber kann der WSC-Manager des zukünftigen Vereins den Wechsel durch 2 voneinander unabhängige Quellen belegen, so kann er sein Recht auf den Spieler geltend machen. Spielereinberufungen, die aufgrund von Quellirrtümern entstanden sind, können rückgängig gemacht werden.
Spieler unter 16 Jahre sowie Spieler, die kein Geburtsdatum bei tm.de hinterlegt haben, können nicht einberufen werden.
Manager mit einer Transfersperre bei Übernahme eines neuen Vereins dürfen Spieler einberufen.

(2) Jeder einzuberufende Spieler kostet mindestens eine Gebühr in Höhe von 1.000.000 € (Ausnahmen: § 7 Abs. 6,7), sofern sein MW oder eine eingetragene Ablösesumme bei tm.de keinen höheren Preis rechtfertigen. Eigengewächse, vereinsintern gewechselte Spieler oder Wechsel innerhalb von Vereinskooperationen sind nicht kostenlos.

(3) Spieler mit einem Marktwert von 7.500.000 € oder höher dürfen nur während der beiden UEFA Transferfenster vom 01. bis zum 31. Januar sowie vom 01. Juli bis zum 31. August einberufen werden.
Da die exakten Datierungen leicht abweichen können, etwa dann, wenn das Ende des Transferfensters auf ein Wochenende oder auf Feiertage fällt, wird eine Kulanz von 10 Tagen eingeräumt.

Wird ein solcher Spieler während der beiden Transferfenster nicht einberufen, oder überschreitet er den MW von 7.500.000 EUR nach dem jeweiligen Fenster auf Grund einer gezahlten Ablöse, ist er für Auktionen reserviert und kann nicht mehr einberufen werden. Einmal für Auktionen reservierte Spieler bleiben auch weiterhin gesperrt, sollte der Marktwert später auf einen Wert unter 7.500.000 EUR fallen. Des Weiteren bleiben Spieler auch bei einem Managerwechsel weiterhin gesperrt, die Sperre bezieht sich auf den Verein.

Die Beschränkung der Einberufung auf die beiden Transferfenster wird aufgehoben, wenn der MW des Spielers außerhalb der Transferfenster lediglich aus leistungstechnischen Gründen auf einen Wert über 7.500.000 EUR erhöht wird. In diesem Fall kann der Spieler jederzeit einberufen werden, längstens jedoch bis zum Ende des nächsten UEFA Transferfensters. Des Weiteren wird ein Spieler nicht für Auktionen gesperrt, wenn er im selben Transferfenster, in welchem er gewechselt ist, wieder verliehen wird (dies gilt auch, wenn der MW nachträglich auf Grund der gezahlten Ablöse die 7.500.000 EUR Grenze überschreitet). Der Spieler würde erst gesperrt werden, wenn er später zu seinem Heimatverein zurückkehrt und in dem Transferfenster nicht einberufen wird.

(4) Für einberufbare Spieler darf hier im Forum einmalig eine Kaufanfrage unter Angabe des Vereinsnamens, des Spielernamens, des Marktwertes des Spielers und seines TM-Links gestellt werden. Anschließend erhält der Verein ein Angebot vom WSC-Team, welches der Verein innerhalb von 7 Tagen annehmen kann.

(5) Die Einberufungskosten betragen in Abhängigkeit des Alters des Spielers:
16 - 20: 4 x M
21 - 24: 3,5 x M
25 - 28: 3 x M
29 - 32: 2,5 x M
33+: 1,5 x M

Überschreiten die Einberufungskosten die unten festgelegten Summen, wird folgender Rabatt (gilt auch für 2. Liga Einberufungen) auf die Gesamtkosten gewährt:

30 - 49 Mio: 10 %
50 - 69 Mio: 12 %
70 - 89 Mio: 14 %
90 - 120 Mio: 16 %

Die Obergrenze der Einberufungskosten, die in Rechnung gestellt werden, beträgt dabei: 120.000.000 Euro

Der Mindesteinberufungspreis liegt bei 1.000.000 €. Als Multiplikator M wird der höhere Wert aus letzter Ablösesumme und aktuellem Marktwert genommen. Die Kosten der Einberufung müssen als Budget vorhanden sein.
Sollten sich innerhalb von 30 Tagen nach der Einberufung bei transfermarkt.de Änderungen an der Ablösesumme ergeben, so kann das WSC-Team diese Summe zur Neuberechnung der Einberufungsgebühr verwenden. Für die Nachzahlung gilt dann eine Frist von 7 Tagen. Wird die Summe innerhalb dieser Zeit nicht aufgebracht, wird der Spieler dem Verein wieder genommen.

(6) Aufsteiger dürfen bis zum Ende ihrer Aufstiegssaison Spieler kostenlos einberufen, welche bei WSC bei keinem anderen Verein aber im Real Life fest beim Verein spielen. Ausgenommen sind Jugendspieler, wenn der Aufsteiger bereits eine Jugendmannschaft besitzt.
Zweitliga-Einberufungen (s. § 8) und Einberufungen für neu angemeldete Jugendteams ab dem 16ten Spieler sind nach wie vor kostenpflichtig. Eine Aufsteigereinberufung muss als solche gekennzeichnet werden, d.h. mit Aufsteiger, andernfalls wird der Mindesteinberufungspreis berechnet.

(7) Für Vereine, die im WSC seit mindestens 3 Saisons keine Jugend angemeldet haben und eine Jugend neu anmelden, gilt:
Manager können bis zu 15 Jugendspieler kostenlos einberufen, sofern sich diese im Real Life im Kader befinden, sie seit mindestens 2 Jahren im Verein spielen und ihr Marktwert bei tm.de nicht mehr als 250.000 € beträgt.
Für aufgestiegene Vereine gilt, wenn sie noch nicht eine Jugendmannschaft besitzen:
Manager können bis zu 15 Jugendspieler kostenlos einberufen, sofern sich diese im Real Life im Kader befinden und ihr Marktwert bei tm.de nicht mehr als 250.000 € beträgt.

(8) Folgende Vergehen werden bei Eröffnungen eines Einberufungsthreads ohne Warnung mit 500.000 € bestraft:
- Ein oder mehrere Spieler die bereits im WSC vorhanden sind sollen einberufen werden.
- Das Zurückziehen/Löschen eines oder mehrerer Spieler nach bereits erfolgter Eröffnung eines Threads.
- "Lose" Anfrage oder Informationseinholung über eine mögliche Einberufung. Hierfür stellen wir euch einen separaten Thread im
Einberufungsforum zur Verfügung.
- Das Nichteinhalten der inhaltlichen Bestandteile (mind. tm.de Link, Name des Spielers und auf Wunsch die laut Regelwerk machbaren,
Positionen) eines Einberufungsthreads, wie z.B. nur Posten eines Namens oder Links. Dies gilt auch für Verlinkungen die nur zu einem
Kader und nicht zu den einzelnen Spielern führen.
- Ein Spieler soll einberufen werden, der unter 16 Jahre alt ist oder dessen Geburtsdatum bei tm.de nicht hinterlegt ist.
- Euer Kaderlimit (sprich max. Spieleranzahl) darf nicht durch die Einberufung überschritten werden.
- Das Budget muss bei Einberufungen ausreichend vorhanden sein. Auch bei kostenlosen Einberufungen muss der Verein ein positives Budget
vorweisen können.

§ 8 Zweitliga-Einberufungen

(1) Ein Verein darf einen Spieler jederzeit kostenpflichtig einberufen, wenn er im Real Life beim eigenen Verein spielt.

(2) In Abhängigkeit des Alters des Spielers und der Anzahl seiner Spiele für den Zweitligisten ergeben sich folgende Einberufungskosten, wobei der Mindesteinberufungspreis bei 1.000.000 € liegt. Als Multiplikator M wird der höhere Wert aus letzter Ablösesumme und aktuellem Marktwert genommen. Die Kosten der Einberufung müssen als Budget vorhanden sein.

Ausnahme: Für Spieler U23 beträgt der Mindesteinberufungspreis 5.000.000 €

Die Einberufungskosten betragen in Abhängigkeit des Alters des Spielers:

16 - 20: 9 x M
21 - 24: 8 x M
25 - 28: 7 x M
29 - 32: 6 x M
33+: 5 x MW

Des Weiteren gibt es einen prozentualen Aufschlag auf den zu bezahlenden Einberufungspreis i.H.v. 25%, wenn der Spieler weniger als eine WSC-Saison zweitklassig ist, bzw. 15%, wenn der Spieler weniger als 2 volle WSC-Saisons zweitklassig ist.

Rabatte werden analog der Bestimmungen in § 7 gewährt.

(3) Jeder Verein der einen Spieler aus der 2. Liga einberufen möchte, muss hier im Forum einen eigenen Thread unter Angabe des Vereinsnamens, des Spielernamens, seines Marktwertes und seines WSC-Spielerlinks erstellen.

(4) Folgende Vergehen werden bei Eröffnungen eines Einberufungsthreads ohne Warnung mit 250.000 € bestraft:
- Missachtung von Punkt 1 der Zweitligaeinberufungen
- Das Zurückziehen/Löschen eines oder mehrerer Spieler nach bereits erfolgter Eröffnung eines Threads.
- "Lose" Anfrage oder Informationseinholung über eine mögliche Einberufung. Hierfür stellen wir euch einen separaten Thread im Einberufungsforum zur Verfügung.
-Das Nichteinhalten der inhaltlichen Bestandteile (mind. tm.de Link, WSC-Link des Spielers, Name des Spielers und auf Wunsch die laut Regelwerk machbaren, Positionen) eines Einberufungsthreads, wie z.B. nur Posten eines Namens oder Links. Dies gilt auch für Verlinkungen die nur zu einem Kader und nicht zu den einzelnen Spielern führen.
- Euer Kaderlimit (sprich max. Spieleranzahl) darf nicht durch die Einberufung überschritten werden.
- Das Budget muss bei Einberufungen ausreichend vorhanden sein.

§ 9 Positionsanpassungen

1. Jeder WSC-Spieler kann bis zu 2 Hauptpositionen und 2 Nebenpositionen besetzen.
Die WSC-Positionen werden mit HP 1 / HP 2 sowie NP 1 / NP 2 bezeichnet.
HP und NP werden gemäß der Detailpositionen im Spielerprofil der Datenbank Transfermarkt.de (tm.de) durch das WSC-Team festgelegt.

2. Jeder Manager eines Vereins kann für seine Spieler einschließlich seiner verliehenen Spieler eine Positionsanpassung beantragen.
Der Antrag wird über den Menüpunkt <Bearbeiten> im WSC-Profil des Spielers gestellt.
Für verliehene Spieler ist die schriftliche Zustimmung des Managers des aufnehmenden Vereins notwendig.
Dieser Antrag wird im Thread <Fragen zu Positionsanpassungen> gestellt und manuell durch das WSC-Team bearbeitet.
Es sind maximal 5 Positionsanpassungen je Spieler während einer Saison erlaubt.

3. Bei jeder Positionsanpassung bewertet das WSC-Team alle Positionen komplett neu. Wenn ein Spieler nach aktuellem Regelwerk ein oder mehrere Positionen nicht mehr als HP oder NP haben kann, die er momentan im WSC aber hat, sind die WSC-Positionen hinfällig.

4. Eine Positionsanpassung muss den Angaben in den Detailpositionen (Hauptposition sowie Nebenposition) von tm.de entsprechen.
Ein Nachweis der bestrittenen Spiele auf diesen Positionen ist nicht erforderlich.

5. Werden unter den Leistungsdaten des Spielers in seiner Gesamtbilanz und in seinem Nationalspielerprofil, sowie in allen bei tm.de dokumentierten Wettbewerben der FIFA Konföderationen noch weitere Positionen außerhalb der Detailpositionen angeführt, können auch für diese Positionen Anpassungen beantragt werden, wenn in der Summe:

a. für eine HP mindestens 12 Spiele
b. für eine NP mindestens 5 Spiele

dokumentiert sind.
In den nachfolgenden Ausführungen wird dies als 12/5 Regel beschrieben.

Positionen, die zusätzlich zur Gesamtbilanz dokumentiert sind, müssen in ihrer Summe beim Antrag auf die Positionsanpassung im Feld "Bemerkung" aufgeführt werden.

6. Außenpositionen im Sturm (LA/RA) sowie im Mittelfeld (LM/RM) können seitengetreu getauscht werden: LA mit LM, RA mit RM und umgekehrt. Hierbei ist Bedingung, dass die 12/5 Regel für die zu tauschende Position erfüllt ist.
Ausnahme: Spieler, die MS als HP inne haben oder behalten sollen, dürfen durch diese Änderung nicht RM oder LM als HP/NP bekommen, sondern sollen die Verwendung weiterhin als reine Stürmer, sprich mit MS/RA oder MS/LA, behalten. Ebenfalls dürfen Spieler, die eine HP in der Verteidigung inne haben, hierdurch keine HP/NP im Sturm erhalten.

7. Als zweite Quelle für eine Positionsanpassung auf HP kann das Spielerprofil football-lineups.com herangezogen werden. Der Manager des betroffenen Spielers hat Wahlfreiheit zwischen tm.de und football-lineups. Die bei FL dokumentierten Spiele zählen dabei nicht.
Wird das Spielerprofil von FL genutzt, muss im WSC-Spielerprofil der FL-Link vorhanden sein.

Die Benennung im WSC entspricht dabei folgenden Positionen in football-lineups:

(Anmerkung: Die Benennung OM und HS im WSC ist austauschbar)

TW - Goalkeeper
RV - Right-back
IV - Centre-back
LV - Left-back
RM - Right-midfield
LM - Left-midfield
DM - Defensive midfielder
ZM - Box-to-Box, CM, Midfielder
OM/HS - Attacking midfielder
RA - Right-wing
LA - Left-wing
MS - Striker, Forward

Fragen zu Positionsanpassungen könnt ihr gerne im Forum stellen.

§ 10 Sponsorenbereich

Regeln für die Sponsorenwahl:

1. Jeder Manager darf während der Saison ab dem ersten Spieltag bis zum Saisonende einmalig je einen Sponsor aus den drei Gruppen TV, Trikot und Ausrüster auswählen. Diese Sponsoren können während einer laufenden Saison nicht mehr verändert werden, auch nicht bei Wechsel des Managers.

2. Für jede Begegnung wird immer eine Auszahlung pro Spiel plus einer Siegprämie für den Sieger sowie die Grund-Auszahlung pro Spiel für den Verlierer fällig. Die TV-Sponsoren schütten Prämien nur bei Heimspielen aus.

3. Bei unentschiedenem Ausgang der Begegnung wird für beide Gegner nur die Grund-Auszahlung pro Spiel gewährt.

4. Bei Nichtaufstellung erhält der Nichtaufsteller keine Auszahlung.

5. Managerlose Vereine erhalten keine Sponsoren.

6. Prämien werden nur für Ligaspiele ausgeschüttet.

§ 11 Preisverleihungen

1. Für besondere Leistungen unserer Manager verleiht das WSC-Team Geld- und Sachpreise.
Einzelheiten werden im Thread WSC-Managertreff -> Preisverleihungen -> Preise geregelt.

2. Die Verleihung aller Preise steht unter Vorbehalt der Prüfung und Genehmigung des Sportgerichts.
Bei der Prüfung der Preise werden alle dem WSC-Team zur Verfügung stehenden Fakten im sportlichen Medienbereich sowie die sonstigen WSC-Regeln in Betracht gezogen.
Die Entscheidung des Sportgerichts ist unanfechtbar.
Zuletzt geändert von Limp am Sa 30. Jun 2018, 18:47:06, insgesamt 84-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Zurück zu „WSC-Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast